Montag, 27. Mai 2013

Die eigene Homepage oder Soziale Netzwerke

Wie bestimmt einige von euch mit bekommen haben hat Yahoo bzw flickr ein neues aussehen bekommen.
Das flickr Seiten Layout wurde geändert. 
Es gibt wie bei allen änderungen Kritiker und Beführworter


Die Sprache der Bilder ist der Nährboden für Assoziation und Inspiration. 

Die Sprache der Bilder ist die Medizin, die schwere Kost leicht verdaulich macht.



Hier mal die Reaktion von Thea Lamkin (flickr Staff) für alle flickr user die sich kritisch äusssern bezüglich des neuen flickr Layouts.




In diesem zusammenhang hab ich auch noch einen Interessanten Blog Beitrag gefunden
http://bits.blogs.nytimes.com/2013/05/23/yahoo-design-chief-departs-amid-design-criticisms/?pagewanted=print

Aber all diese Dinge gehören nur zum Hintergrund meines eigendlich Beitrags heute.
Ich gehöre auch zu den flickr 'er die zu einer anderen Bilder Community gewechsel sind.
Als alternative habe ich ipernity für mich ausgesuchte.
Die Situation von http://www.ipernity.com ist einzigartig, noch nie dagewesen. Nach eigenen Angaben hat ipernity in den letzten Tage tausende neue Accounts bekommen von ehemaligen Mitgliedern von flickr und zig tausende Fotografie migriert was alles in allem eine beachtliche Leistung für die 7 [sieben] Leute von ipernity ist.

In diesem tun stellte ich mir die Frage wie wichtig sind Sozial Netzwerke wie zB facebook, flickr, Fotocommunity, 500px und wie sie alle heißen für einen Fotografen bzw für einen Stockfotografen ??

Wäre einen private Homepage nicht die bessere Lösung?
Eine Lösung für seine eigenen Fotografien oder muss ein Fotograf heute in den Sozialen Netzwerken präsent sein?? 
Findet man potentielle Kunden für seine Werke in den sozialen Netzwerken ??
oder geht es nur darum, sich und seine Arbeiten zu zeigen, welche Erfahrungen habt ihr gemacht ??
Würde mich sehr über Kommentare freuen